Prüfungsorganisation

Im nachfolgenden möchten wir Ihnen gern den Ablauf und die Fristen hinsichtlich Ihrer Modulprüfungen darstellen.

Die Ergebnisse der Modulprüfungen sind im Bachelor- und Masterstudium i.d.R. alle relevant für die Abschlussnote (es sei denn es sind unbenotete Module). Daher werden die Anmeldungen und Notenmeldungen zu den einzelnen Modulprüfungen an der Universität Bremen auf digitalem Wege durchgeführt.

Bitte lesen Sie sich den nachfolgenden Ablauf eines Semesters einmal sorgsam durch!

Bei Rückfragen stehen Ihnen das Studienzentrum sowie Ihre Geschäftsstellen im ZPA gern zur Verfügung.

Semesterstart

Zum Semesterstart stellen Sie sich Ihren persönlichen Stundenplan aus dem Veranstaltungsverzeichnis oder der E-Learning-Plattform "Stud.IP" zusammen.

Bei Überschneidungen von Veranstaltungen aus Ihrem Profil- und Komplementärfach, die sich nicht durch alternative Seminar-/Kursangebote im jeweiligen Modul lösen lassen, können Sie Ihren Studienverlaufs-/Modulplan durch das Vorziehen bzw. Verschieben von Modulen individuell anpassen. Für Fragen bei Überschneidungsproblematiken wenden Sie sich gern an die Studienfachberater, Sekretariate oder uns im Studienzentrum.

 

Stud.IP und Email-Kommunikation

Die Kursauswahl und die Eintragung in Stud.IP dient nur! der Kommunikation zwischen Studierenden und Lehrenden (etwa der Meldung über veränderte Termine, Bereitstellung von Literatur, u.ä.).

Hierfür ist es wichtig und hilfreich, dass Sie Ihre Universität Bremen-Emailadresse (die automatisch von Stud.IP verwendet wird) auch regelmäßig abrufen oder aber an eine "private" Emailadresse weiterleiten (und auch Stud.IP-Benachrichtigungen an die email-Adresse weiterleiten lassen)! Jegliche Email-Kommunikation der Universität wird über diese Uni-Adresse geführt.

!! Wichtig:
Die Kursanmeldung in Stud.IP ist keine Anmeldung zur Modulprüfung (PABO).

Rund um die Modulprüfungen

1. AN-meldung zur Modulprüfung

Im Verlauf des Semesters werden Sie feststellen, in welchen Lehrveranstaltungen Ihrer Module Sie in diesem Semester eine Prüfung ablegen wollen und können.

Für die Module, die Sie in diesem Semester abschließen werden oder in denen Sie eine Teilprüfung (TP) ablegen werden, müssen Sie sich fristgerecht bei PABO (PrüfungsAmt Bremen Online, Login siehe Linkliste rechts) zur Prüfung anmelden.

Die Versendung der Zugangsdaten für neue Studierende (PIN und TAN) erfolgt ca. Mitte/Ende November.

Die Anmeldefristen sind:

  • WiSe: ab 10.12. bis 10.01.
  • SoSe: ab 10.06. bis 30.06.

Tipp: die Anmeldung der Modulprüfung von mehrsemestrigen Modulen sollten Sie erst in dem Semester vornehmen, in dem Sie das Modul abschließen!
Bei Modulen mit Teilprüfungen (TP) muss sich allerdings zu jeder TP in dem Semester angemeldet werden, in welchem die jeweilige Teilprüfung erbracht wird.

Beispiele:
a) 2-semestriges Modul (ohne TP), letzte Studien- und Prüfungsleistung im 2. Semester = Anmeldung der Modulprüfung im 2. Semester
b) 2-semestriges Modul (ohne TP), letzte Studien- und Prüfungsleistung schon im 1. Semester = Anmeldung der Modulprüfung im 1. Semester

Wichtig: Sollten Sie sich aus technischen Gründen nicht zu Prüfungen anmelden können, melden Sie sich unbedingt innerhalb der Anmeldephase mit dem Formular "Anzeige eines technischen Problem" beim Prüfungsamt.


2. AB-meldung von einer Modulprüfung
Merken Sie, dass Sie es in dem einen oder anderen Modul doch nicht schaffen werden, die Prüfungsleistung(en) zu erbringen, können Sie sich innerhalb der Fristen auch wieder von der Modulprüfung bei PABO abmelden:

  • WiSe: bis 31.01.
  • SoSe: bis 30.06.

!! Wichtig:
Die AB-meldung von einer Modulprüfung kann nur in demselben Semester erfolgen, in dem Sie sich auch zur Modulprüfung angemeldet haben. Eine Abmeldung in den nachfolgenden Semester gibt es nicht.

Ist eine Prüfungsteilnahme aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich, so muss ein Attest zusammen mit dem Formular "Krankmeldung" spätestens 3 Werktage nach dem Prüfungstag im Prüfungsamt eingereicht (oder per Post zugesendet) werden.

3. Frist für angemeldete Modulprüfungen
Zu den von Ihnen angemeldeten Modulprüfungen erwartet das Prüfungsamt im nachfolgenden Semester eine Ergebnismeldung. Erfolgt keine Ergebnismeldung oder bestehen Sie die Modulprüfung beim ersten Termin nicht, haben Sie 4 Folgesemester Zeit das Modul erfolgreich zu absolvieren; d.h.:

für den erfolgreichen Abschluss eines Moduls haben Sie

1 Semester der Anmeldung + 4 Folgesemester Zeit;

die Anzahl der Prüfungsversuche innerhalb dieser Zeit wird nicht gezählt.

(siehe § 20 Wiederholung von Prüfungen + §21 Fristen für die Ablegung von Wiederholungsprüfungen im Allgemeinen Teil der Bachelor- sowie Masterprüfungsordnung, Linkliste rechts)

 

4. Fristverlängerung

Ärztliche Atteste und offiziell angemeldete Urlaubssemester verlängern die "1+4"-Frist für Modulprüfungen um diese genehmigten Fehlzeiten. Bei hiervon abweichenden, guten Begründungen für eine Fristverlängerung, können Sie einen Härtefallantrag auf Fristverlängerung an den Bachelor-Prüfungsausschuss (BPA) bzw. Masterprüfungsausschuss stellen, den Sie an Ihre Geschäftsstelle im ZPA adressieren. Ein Härtefallantrag kann nur innerhalb der prüfungsrechtlich vorgegebenen Frist ("1+4"-Semester) gestellt werden. Der Prüfungsausschuss bzw. der/die Vorsitzende befindet dann über Ihren Antrag.

 

5. Überprüfung der eigenen Anmeldungen

Sie können in PABO jederzeit den Status Ihrer Module überprüfen - ebenso das Semester der Anmeldung, ggf. fristverlängernd gewertete Krankmeldungen, usw.
Dabei müssen Sie sich bei PABO anmelden und einen aktuellen Datenblatt-Auszug erstellen. Erst auf dem Datenblattauszug sind diese Detailinformationen ersichtlich!

Wiederholung von Modulprüfungen

Nicht-Bestandene Modulprüfungen können innerhalb der Prüfungsfrist (1+4-Semester) wiederholt werden. Die Anzahl an Wiederholungsversuchen wird dabei nicht gezählt; als Studierende haben Sie ein Anrecht auf 1 Wiederholungsprüfung pro Semester (somit ergibt sich ein Mindestanspruch aus: 1 regulärer Termin plus mindestens 4 Wiederholungen.

! Wichtig:
Zur Wiederholungsprüfung müssen Sie sich selbständig bei PABO erneut anmelden.

Das heißt am Ende der Notenmeldungsfrist gibt es 3 Szenarien:

  1. Modulprüfung bestanden
    = keine Wiederholung möglich, auch nicht zur Notenverbesserung
  2. Modulprüfung nicht bestanden
    = "Versäumnis/5,0", Wiederholung möglich, Wiederholungsprüfung bei PABO anmelden!
  3. Modulnote nicht eingetroffen
    = "Versäumnis auf Grund fehlender Notenmeldung" - dieser Fall hat 2 Varianten:
    a) Prüfung wurde (doch) nicht abgelegt oder Prüfung wurde nicht bestanden, aber von den Lehrenden noch nicht gemeldet; dann sollten Sie sich zur Wiederholung anmelden
    b) Prüfung wurde abgelegt und bestanden, aber die Note liegt noch bei den Lehrenden = keine Wiederholung möglich und nötig, keine Anmeldung zur Wiederholungsprüfung

Notenmeldung an PABO

Die Universität Bremen hat mit den Bachelor- und Masterstudiengängen ein digitales Prüfungswesen eingeführt; d.h. die Notenmeldungen (oder Teilnahmebestätigungen, "Bestanden-Meldungen" bei unbenoteten Modulen) erfolgen über FlexNow/PABO.

Die Notenmeldung nehmen die Lehrenden direkt an die Modulverantwortlichen bzw. Sekretariate vor; die Zuständigen tragen die Noten digital ein und schalten sie dann für die Studierenden sichtbar.

Auch für die Notenmeldungen gilt eine Semesterfrist; der jeweils letztmögliche Tag der Notenmeldung ist:

  • WiSe 15.05.
  • SoSe 14.11.

Voraussetzung für den Noteneintrag durch das Institut ist immer die fristgerechte Anmeldung in PABO zur Modulprüfung, nur dann erscheinen Sie auf der "Prüfungs-Teilnehmerliste" - und natürlich eine erfolgreich bestandene Modulprüfung.

Fehlende Noten in PABO

Sollte Ihnen für ein angemeldetes Modul innerhalb der Frist keine Note eingetragen werden oder haben Sie die Modulprüfung nicht absolviert/nicht erfolgreich bestanden, werden Ihnen nach Ablauf der o.g. Notenmeldungsfrist "Versäumnisse" eingetragen. Hier gibt es:

  • "Versäumnis/5,0"
    bei Nicht-Teilnahme, Nicht-Abgabe
  • "Versäumnis auf Grund fehlender Notenmeldung"
    (seit April 2016: ohne die Ergänzung "5,0" möglich)
    wenn dem Modulverantwortlichen/Sekretariat seitens des Lehrenden nach Ablauf der Frist keine Note gemeldet wurde


!! Wichtig:
Die "Versäumnisse aufgrund fehlender Notenmeldung" haben vorerst einen "dokumentarischen Charakter".

Sie haben in jedem Semester das Anrecht auf mind. 1 Wiederholungsprüfung; wenn Sie dabei innerhalb des Zeitraums der Prüfungsberechtigung (1. Semester der Anmeldung + 4 Folgesemester) das Modul erfolgreich absolvieren, wird in Ihrem PABO-Verlauf das "Versäumnis" gelöscht und durch die Modulnote ersetzt. Versäumnis-Einträge bleiben also nur so lange in PABO bestehen, so lange der positive Abschluss des Moduls noch aussteht.

Es werden nur die Versäumnisse aufgrund fehlender Ergebnismeldung gelöscht. Die "Versäumnisse/5,0" bleiben im Transcript of Records bestehen, hier wird dann die später erbrachte Note aus dem/den Wiederholungsversuch(en) hinzugefügt. Die "Versäumnisse/5,0" sind weder im Zeugnis noch im Beiblatt zum Zeugnis aufgeführt!